Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 3
Mitglieder: 1 Gãste: 2




Werbung
www.AutoErsatzTeile24.ch

news-city - Nachrichten aus der Welt


Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!

Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Ich höre immer öfters von Leuten, die mehrere Huskys halten. Mich würde interessieren, ob die Hunde, die eigentlich im kalten Norden Zuhause sind, bei uns im Sommer nicht zu warm haben.
in Hunde von Fortgeschritten  
User- Statistik
Fragen: 19 Antworten: 42 Kommentare: 0

3 Antworten

Punkte 0
Die nordischen Hunde passen sich den warmen Temperaturen an, und haben im Sommer auch einen dünneren Pelz. Ist die Temperatur höher als 15 Grad, sollte man mit einem Schlittenhund nicht mehr trainieren. Wie alle Hunde, schwitzt auch ein Schlittenhund nur an den Pfoten und gleicht seine Körpertemperatur durch Hächeln aus. Auch in Alaska, wo die Huskies ursprünglich herkommen, ist es im Sommer oft sehr warm. Ein Husky fühlt sich also auch im Sommer wohl bei uns, mag aber (wie wir Menschen auch) nicht so viel arbeiten, wenn es heiss ist.
von Fortgeschritten  
Punkte 0
die haben halt auch Winter und Sommerfell
von Profi  
Punkte 0
Wir haben eine sibirische Husky Hündin, der es im Sommer nicht all zu prickelnd geht. Sie verkriecht sich oft in die Badewanne, da es dort sehr kühl ist. Wichtig ist, dass man an warmen Sommertagen vor allem früh morgens und abends spazieren geht. Da ist das Wetter für den Husky noch erträglich. Ansonsten könnt ihr auch einen Ventilator aufstellen, das tut dem Hund sehr gut. Haben wir auch gemacht, wenn es überhaupt gar nicht mehr ging. Oder ihr habt genug Platz auf dem Balkon oder im Garten und stellt so einen Pool auf: http://www.futterplatz.de/karlie-doggy-pool-groesse-xxl-160-x-30-cm-rot-blau--k31808 was besseres gibt es zur Abkühlung nicht
von Beginner