Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 2
Mitglieder: 0 Gãste: 2




Werbung
www.AutoErsatzTeile24.ch

news-city - Nachrichten aus der Welt


Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!
Aktivste User 07/2019
  1. gonzola

    1027 Punkte

  2. Papayas

    880 Punkte

  3. Leme1989

    821 Punkte

  4. Kineko312

    817 Punkte



7,296 Fragen

20,945 Antworten

107 offene Fragen

634 Kommentare

21,161 Nutzer


Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Hey Leute, ich suche für mich einen vernünftigen Kompressor für meine Garage für folgende Arbeiten: Autoreifen, Luftmatrazen.... füllen Ausblasearbeiten für Maschinenreinigung (Kettensägen, Vergaser, Motorradteile....). Habe derzeit einen Baumarktkompressor 1500W/24l/8bar. Reicht so gerade für vernünftiges Ausblasen, aber der ist extrem laut 98dB(A). Da fliegen mir und den Nachbarn die Zahnplomben raus. Habe jedesmal ein schlechtes Gewissen, wenn ich ihn einschalte und möchte ihn deshalb ersetzten durch ein akzeptables Gerät. Derzeit im Visier: Kompressor mit 34l/min. Ansaugleistung und 69dB(A). Die Lautstärke geht wahrscheinlich von der Lautstärke her. Aber ich fürchte, bei 6l Kessel und 8 Bar Arbeitsdruck ist er fast zu schwach fürs Ausblasen. Preis 150€. Der 2. der m.E. gehen könnte, ist stärker: 750W/ 100l Ansaugluft und 50l/min. fürs Arbeiten bei 8bar und 74 dB(A). Kosten um die 300€. Tendiere eher zum 2. Hat von euch jemand Erfahrung in diesem Anwendungsbereich? Hab keine Ahnung, wie sich 70 dB(A) anhören. Ich gehe davon aus, dass es ein deutlicher Unterschied zu 98dB(A) ist. Kann man nach eurer Erfahrung mit 50l/min. Arbeitsluftleistung vernünftig ausblasen. Gibt es vielleicht auch spezielle Düsen dafür, die mit weniger Luft auskommen. Bin gespannt auf eure Antworten
in Handwerk von Beginner  
User- Statistik
Fragen: 7 Antworten: 9 Kommentare: 0

1 Antwort

Punkte 0
Guten Tag ,

In einem anderen Artikel, haben wir schon geklärt, wie Sie gegen einen zu lauten kompressor-50l.de vorgehen können. Doch Sie sollten sich im Idealfall schon vor dem Kauf Gedanken über die mögliche Lautstärke des Gerätes machen. Falls Sie jedoch nicht genau wissen, wie laut so ein Gerät werden kann, haben wir hier diesen Artikel erstellt. Sollten Sie noch überlegen, welcher Kompressor der richtige ist, und regelmäßige Arbeiten planen, empfiehlt sich ein geräuscharmes Modell.

Diese sind als sogenannte Leiselaufkompressoren ausgezeichnet und erreichen eine maximale Lärmbelästigung von ca. 60 Dezibel (dB). Als kleiner Vergleich sei gesagt, dass prasselnder Regen meist eine Lautstärke von 50 dB aufweist. Der alltägliche Lärm an einer moderat befahren Straße weist unter Umständen einen Lärmpegel von ca. 85 dB auf. Man kann also sagen, dass 60 dB Lautstärke bei Betrieb für einen Kompressor eine annehmbare Belastung darstellen.

Hoffe konnte dir weiterhelfen
von Beginner