Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 4
Mitglieder: 0 Gãste: 4

www.AutoErsatzTeile24.ch

Foto - Voting



news-city - Nachrichten aus der Welt


Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!

Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Abend zusammen, wir denken schon länger darüber nach unserem Rapido Club 42 CP mit einem Mover aufzurüsten. Die Montage scheint ja relativ einfach zu sein. Ich denke, mit etwas Unterstützung, traue ich mir das zu. Hat eventuell jemand Erfahrungen oder Kenntnisse, welcher Mover ohne Probleme unter unserem Rapido passt? Da ich ein absoluter Wohnwagen Neuling bin und den Rapido zu einem Schnäppchen bekommen habe, weiss ich nicht so genau welche Batterie ich verbauen soll (da diese ja im Innenraum des Wohnwagens steht), normal mit Säure, trocken Batterie, Gel...? Welche Mindestanforderung an Leistung (Ah) sollte die Batterie haben, wenn auch leichte Steigungen bewältigt werden sollen (sonst macht ein Mover ja nicht viel Sinn...)? Vielen Dank im Voraus für eure Tipps und Erfahrungen.
Gefragt in Geländewagen und Wohnmobile von Beginner  
User- Statistik
Fragen: 8 Antworten: 12 Kommentare: 0

1 Antwort

Punkte 0
Je nach Mover-Wohnwagen-Rangiersystem sind für den Antrieb des Movers entweder Batterien oder Lithium-Akkus erforderlich. Beide Antriebsarten haben Vor- und Nachteile.

Die Batterien unterscheiden sich im Gewicht und in und in der Lebensdauer von den Lithium-Akkus. Beachten, dass die Batterien für eine lange Lebensdauer eine intensive Pflege benötigen. Dazu gehört die regelmäßige Aufladung mit einem Ladegerät. Batterien mit bis zu 75 Ah haben ein Gewicht inklusive dem Ladegerät von ungefähr 30 kg. Lithium Akkus wiegen lediglich 4 bis 5 kg inklusive dem Ladegerät.

Die Kapazität beträgt 20 Ah. Lithium-Akkus haben einen Be- und Entladezyklus von ungefähr 1.500. Bei den Batterien beträgt die Lebensdauer zwischen fünf und sieben Jahren. Mindestens 66 Ah benötigst Du für das Rangieren. Völlig ausreichend für eine kurze Strecke und einen Rangier-Zeitraum von bis zu 15 Minuten sind ein Power-Akku aus Lithium mit 9 Ah. Benötigst Du größere Wege oder mehr Zeit für das Rangieren, reichen 20 Ah bei einem Lithium Akku und 55 Ah bei einer Optima Batterie für einen Zeitraum von bis zu 30 Minuten. Hoffe ich konnte Dir etwas weiterhelfen. Wenn du weiteres erfahren willst, dann empfehle ich dir diesen informativen Artikel https://mover-wohnwagen.net/#Wichtiges_Zubehoer_fuer_die_mover-Wohnwagen_Rangierhilfe
Dort kannst du nochmal alles nachlesen.
Beantwortet von Beginner