Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 3
Mitglieder: 0 Gãste: 3




Werbung
www.AutoErsatzTeile24.ch

news-city - Nachrichten aus der Welt


Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!
Aktivste User 08/2019
  1. gonzola

    1034 Punkte

  2. Papayas

    907 Punkte

  3. Leme1989

    824 Punkte

  4. Kineko312

    817 Punkte



7,380 Fragen

21,187 Antworten

108 offene Fragen

638 Kommentare

21,181 Nutzer


Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Ich bin bisschen Geschichtsverrückt und bin letztens auf die gute Kurfürstin Louise von Nassau-Oranien gestoßen. Faszinierende Persönlichkeit!
Ich wünschte, ich hätte sie mal kennen gerlernt, denn sie schien eine ausnehmende Frau für diese Zeit gewesen zu sein:
„Eine Frau von innerer Frömmigkeit, wahrer Herzensgüte, echt weiblicher Sanftmut und scharfem Verstande. Ihr Rat war dem Kurfürsten bald unentbehrlich in allen Regierungsangelegenheiten, und die überaus glückliche Ehe des kurfürstlichen Paares wurde ein Vorbild für das ganze Land. Unermüdlich wirkte Luise Henriette überall, wo es galt, die Not zu lindern und die Wunden zu heilen, die der Krieg dem Lande geschlagen. In besonderem Maße ist ihre Thätigkeit dem Städtchen Bötzow zu gute gekommen, das ihr zu Ehren den Namen Oranienburg erhielt und in dem das Andenken Luise Henriettes bis auf den heutigen Tag als ein gesegnetes fortlebt.“

Toll, oder?
Solche Frauen gibts doch heute kaum noch!
in Hobbys von Fortgeschritten  
User- Statistik
Fragen: 42 Antworten: 52 Kommentare: 0

3 Antworten

Punkte 0

Ich glaube schon, dass es solche Frauen heute noch gibt. Zahlreich sogar. Sie werden nur meistens ignoriert...

Aber klingt nach einer netten Frau. Ich finde ja Anne Boleyn ist ja auch eine starke Frau in der Geschichte. Immerhin hat sie dafür gesorgt, dass die englische Kirche reformiert wurde. Und sie ist bis zum Schluss ihren Prinzipien treu geblieben.

vor von Fortgeschritten  
Punkte 0

Heute hat zeitlich und finanziell kaum mehr jemand die Möglichkeit sich selbstlos in so großem Umfang für Menschen in Not einzusetzen. Speziell die zeitliche Freiheit hat heute kaum mehr jemand und Menschen die finanzielle Freiheit genießen, leben oft zu weit weg von den Sorgen und Nöten der Armen.

Ich fand die Betrachtung des Wirkens von Luise Henriette gerade aus Sicht der Allgemeinheit und deren Auswirkung nicht nur auf ihre Zeit besonders interessant: Ein Jahrhundert mit Luise Henriette 1895 bis 1995. Einen Einblick speziell auf ihr Leben konnte ich aber mit Luise Henriette von Oranien gewinnen. Anfangs war es ob der Schreibe gar nicht so einfach, aber je länger man sich hinein liest, umso problemloser liest man die Zeilen. Es war lange her, bestimmt 30 bis 35 Jahre, dass ich ein ganzes Buch in alter deutscher Druckschrift gelesen habe. Hast Du es auch schon gelesen?

Eigentlich spekuliere ich auch immer noch auf das "Leben der Kurfürstin Luise, geborene Prinzess von Nassau-Oranien, Gemahling Friedrich Wilhelm des großen Kurfürsten zu Brandenburg" aus dem Jahr 1838, aber die Preise für Originale sind horrend (das Günstigste das ich gefunden habe lag wohl bei über 4.500.-EUR) und ein Reprint wäre zwar erschwinglich, mag ich aber nicht. Zumal die Reprints oft in Ländern hergestellt werden, die mit unseren Umlauten und unserem guten alten ß so ihre liebe Not haben und die Reprints deshalb alles andere als lesenswert sind.

Womit hast Du Dich begeistern lassen?




vor von  
Punkte 0

Witzig! Dachte nicht dass Louise so eine große Außenwirkung hatte und doch so viele Leute von ihr Wissen. 

Ich komme aus der Nähe von Oranienburg und da haben wir schon allein durch Schulprojekte ganz viel von ihr lernen dürfen. Meine Oma ist letztes Jahr auch ins betreute Wohnen in das Louise-Henriette von Oranien Haus gezogen. Ich finde es toll dass dort Menschen arbeiten, die immer noch das Ziel von Louise höchstselbst verfolgen: Menschen helfen! Überzeugt euch selbst: https://www.michaelbethke.com/seniorenresidenzen/oranienburg.html 

Zu sagen "selbstlose Menschen gibt es nicht mehr" ist zu früh geschossen.. Was ist mit Altenpflegern, Krankenpflegern, alle die auf uns aufpassen wenn wir es nicht können? 

vor von Profi