Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

www.geblitzt.de

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 4
Mitglieder: 0 Gãste: 4




Werbung
www.AutoErsatzTeile24.ch

news-city - Nachrichten aus der Welt


Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!

Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Wenn ich, z.B. an einem Unfallort, hilfsbedürftige Personen ignoriere, so ist das unterlassene Hilfeleistung, für die man eine Freiheitsstrafe von mindestens zwei Jahren erwarten kann. Für sexuelle Belästigung kann es dagegen bis zu fünf Jahre geben. Wenn ich nun als Mann bei einer Frau Erste-Hilfe-Maßnahmen einleite, wozu ich sie natürlich berühren muss, begebe ich mich in eine Zwickmühle. Die Frau kann schließlich im Nachhinein jederzeit behaupten, ich hätte ihre wehrlose Lage ausgenutzt und sie angetatscht. Wäre es dann nicht besser, als Mann die Frauen in Not gar nicht erst anzurühren und nur Männern zu helfen, weil es für unterlassene Hilfeleistung „bloß“ zwei Jahre gibt?
in *** Umfragen *** von  

1 Antwort

Punkte 0

Leben retten geht immer vor! Keine Frau, die bei Verstand ist, wird dich wegen sexueller Belästigung verklagen, wenn du möglicherweise das Leben gerettet hast.

von