<< Klicke hier, um direkt eine Kategorie auszuwählen >>>

Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.


NEU: Sprüche und Witze auf gefragt.net/gesagt
Close Sidebar
Total User Online: 3
Mitglieder: 0 Gãste: 3


Werbung
Spiele jetzt das grosse Huskyspass-Memory und werde ein Meister!
Huskyspass - Memory

huskyweb.ch - Schlittenhunde


Mach Mit! Kostenlose Views für die eigene Homepage sammeln(Getestet uns als seriös entfunden)

Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!


Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!
Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Servus! Mich würde es echt brennend interessieren, wie genau so eine Nachlassauflösung funktioniert.

Es ist nämlich so, dass mein Onkel vor ein paar Monaten gestorben ist und wir können uns seine Wohnung jetzt echt nicht mehr weiter leisten. Es ist zwar echt kein leichter Schritt gewesen, das so zu beschließen, aber wir müssen die Wohnung wohl auflösen lassen.

Ich will mir dazu Hilfe von einer Firma holen. Wisst ihr vielleicht, wie das dann ungefähr ablaufen würde?
in Immobilien von Profi  
User- Statistik
Fragen: 66 Antworten: 91 Kommentare: 0

1 Antwort

Punkte 0
Hi! Mein herzliches Beileid. Ich bin mir sicher, dass das alles wirklich nicht so leicht für dich und deine Familie ist. 
Allerdings ist das wohl etwas, was gemacht werden muss. Man kann immerhin auch nicht ewig die Miete für jemanden, der dort nicht mehr wohnt, zahlen. 

Ich hatte vor einem Jahr eine ganz ähnliche Situation und kann dir erzählen, wie das dann damals bei mir abgelaufen ist. Und zwar war das so, dass man nach Vereinbarung eines Termins Besuch im Rahmen eines kostenlosen Besichtigungstermines bekommt.
 Bei dem wird dann festgestellt, wie viel aufwand das Ganze ist, welche Sachen vielleicht behalten werden und ein Fixpreis genannt. 

Danach muss man sich selbst eigentlich nicht mehr um viel kümmern. Im weiteren Verlauf wird dann nämlich so gut wie alles von dem Unternehmen erledigt. Man muss am Tag der Räumung nicht einmal anwesend sein. 

Ist alles getan, dann bekommt man die Wohnung besenrein übergeben und ist fertig. 
Wenn du jetzt noch Fragen hast, dann sieh am besten mal auf dieser Seite vorbei und informier dich.


von Fortgeschritten  
Bearbeitet von