gefragt.net

Top Kategorien



Geniesse das neue Design auf der Gefragtnet- Community :-)
Nutze die neuen Funtionen und bewerte Antworten. Teste auch der neue Dunkel- oder Hell- Modus. Du kannst ihn einstellen, indem du auf dein Profilbild klickst (wenn du eingeloggt bist).
Bearbeitet am
66 Besuche
0 Pluspunkte 0 Minuspunkte
0 Pluspunkte 0 Minuspunkte

Bakterien sind überall, auch dort, wo man sie am wenigsten vermutet. Meistens stören diese winzigen Organismen aber nicht, denn etwa 99% aller Bakterien sind für uns Menschen nicht schädlich. Einige sind sogar nützlich und ohne sie gäbe es uns gar nicht. Sie waren die ersten Lebewesen auf unserer Erde und produzierten Sauerstoff. Sie können Plastik und Fleisch fressen, machen aber auch unsere Nahrung haltbar, oder verderben sie.

Meistens kein Problem für uns
Wir können und müssen mit diesen für uns unsichtbaren Lebewesen leben. Problematisch wird es für uns erst, wenn wir zu viele schädliche Bakterien aufnehmen, denn dann können wir krank werden. Vor allem Salmonellen sind in der Küche leider weit verbreitet.

Heikle Stellen regelmässig reinigen
Aber keine Angst, ein Haushalt muss und kann gar nicht keimfrei sein. Regelmässiges putzen und reinigen, vor allem in der Küche, reicht in der Regel aus, um die meisten Schädlinge zu eliminieren.
Noch ein Tipp für den Küchenschwamm: Legt man ihn feucht während  etwa 15 Sekunden (nicht zu lange!) in die Mikrowelle, dann sterben die meisten Keimen ab. Die sichere Variante ist aber, den Schwamm regelmässig zu erneuern. Wo in unserer Wohnung die meisten Bakterien leben, siehst du in der nachfolgenden Rangliste.

  1. Küchenschwamm: 362'630'000 Mikroorganismen pro Gramm
  2. Abwaschbecken: 11'380'000 Bakterien pro 10 cm2
  3. Zahnputzbecher: 2'470'000 Bakterien pro 10 cm2
  4. Fressnapf: 1'480'000 Bakterien pro 10 cm2
  5. Wassertank Kaffeemaschine: 548'000 Bakterien pro 10 cm2
  6. Wasserhahn im Badezimmer: 18'000 Bakterien pro 10 cm2
  7. Küchenablage: 4'590 Bakterien pro 10 cm2
  8. Brille: 1'280 Bakterien pro 10 cm2
  9. Make-up-Pinsel: 1'180 Bakterien pro 10 cm2
  10. Schalter Backofen / Herd: 992 Bakterien pro 10 cm2
  11. Schneidebrett: 713 Bakterien pro 10 cm2
  12. WC-Rand: 515 Bakterien pro 10 cm2
  13. Handy: 178 Bakterien pro 10 cm2
  14. Tastatur: 37 Bakterien pro 10 cm2
  15. Bargeld (Münzen): 11 Bakterien pro 10 cm2

Die Daten stammen aus einer Studie der Duke University in der USA



Bearbeitet am
0% Rating 0 x beste Antwort aus 86 Fragen

Deine Antwort

Bitte sachlich und kompetent antworten. Missbrauch führt zum Ausschluss.
HTML-Tags werden ignoriert und angezeigt.
Your name to display (optional):
Datenschutz: Deine Email-Adresse benutzen wir ausschließlich, um dir Benachrichtigungen zu schicken. Es gilt unsere Datenschutzerklärung.
Anti-Spam-Captcha:

Bitte logge dich ein oder melde dich neu an, um das Anti-Spam-Captcha zu vermeiden.

1 Antwort

0 Pluspunkte 0 Minuspunkte
0 Pluspunkte 0 Minuspunkte

Es ist schon erstaunlich, dass es auf dem WC am wenigsten Bakterien gibt. Ich bin froh, dass ich diese nicht sehen kann, aber ich habe trotzdem Respekt vor Ihnen. Vor allem, weil ja einige wirklich sehr bösartig sind. Manche gutartige Bakterien werden ja auch speziell gezüchtet, zum Beispiel für die Herstellung von Käse.