Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

www.geblitzt.de

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 2
Mitglieder: 0 Gãste: 2




Werbung
www.AutoErsatzTeile24.ch

huskyweb.ch - Schlittenhunde

Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!

Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Es gibt 3 Alternativen wie man die Lebensversicherung kündigen kann. Alternative 1: Die Beitragsfreistellung Alternative 2: Verkauf auf dem Zweitmarkt Alternative 3: Policedarlehen beantragen und somit Lebensversicherung beleihen ich habe alle 3 durchgelesen und wollte wissen, ob man Verluste erleidet, sobald man die 1. Alternative nutzt. Da man ja sein Geld zurück bekommt, wird man es bestimmt nicht zu 100 Prozent zurück bekommen oder? Hat jemand da seine Erfahrung und kann mir behilflich sein? Quelle: http://www.rueckkaufswertlebensversicherung.de/
in **Wissensfragen** von Profi  
User- Statistik
Fragen: 16 Antworten: 128 Kommentare: 6

1 Antwort

Punkte 0
Hi, also bei der Beitragsfreistellung, wird das zuvor gezahlte Geld ja nicht ausgezahlt. Man hört nur für eine gewisse Zeit auf Beiträge zu zahlen. Ist die Versicherung dann beendet, wird dass ausgezahlt was eingezahlt und erwirtschaftet wurde.
Ist da ne Lücke drin, verringert sich der Auszahlungsbetrag.
von Einsteiger