Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 4
Mitglieder: 0 Gãste: 4




Werbung
www.AutoErsatzTeile24.ch

news-city - Nachrichten aus der Welt


Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!
Aktivste User 06/2019
  1. gonzola

    1027 Punkte

  2. Papayas

    860 Punkte

  3. Leme1989

    821 Punkte

  4. Kineko312

    817 Punkte



7,234 Fragen

20,743 Antworten

108 offene Fragen

630 Kommentare

21,140 Nutzer


Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Hey Leute, am letzten Wochenende war ich in eine ziemlich heftige Kneipendiskussion über ETF Fonds verwickelt. Die fing ganz harmlos mit einem Informationsaustausch über den neuen Trend zum Investieren in ETF an, zog sich über die Debatte zur Stabilität von DAX und Dow Jones hin zu der wirtschaftlichen Lage in Osteuropa. Dann wurde es brenzlig. Ich war der Meinung, dass es durchaus Regionen in Osteuropa gibt, in die es sich lohnt zu investieren. Die anderen Beteiligten haben mir jedoch einen "Vogel" gezeigt und meinten, ich solle mir doch mal die politische Lage in der Region ansehen und wie sehr die Wirtschaft darunter leidet. Wer hat Recht? Gibt's hier Osteuropa-Finanzexperten unter euch? Danke!
in Investitionen von Fortgeschritten  
User- Statistik
Fragen: 36 Antworten: 51 Kommentare: 0

1 Antwort

Punkte 0
Hmm...ich würde sagen, dass alles irgendwo ein bisschen recht haben.
Es ist immer mit einem gewissen Risiko verbunden, in Osteuropa zu investieren. Es gibt aber durchaus Regionen, wie die CE3 Staaten (Polen, Ungarn und Tschechien) in die es sich momentan anzulegen lohnt, da es Industriestaaten sind.
Rumänien gilt ebenso als Geheimtipp. Die verändert positive Entwicklung dort stützt sich auf unterschiedliche Faktoren. Zum Einen ist aber die Entwicklung hin zur Sozialdemokratie einer der ausschlaggebendsten Punkte, der den Anlegern Hoffnung auf politische Stabilität verspricht.
Russland hingegen gilt weiterhin als Negativbeispiel mit einem der schwächsten Märkte überhaupt.
Meine Aussagen stütze ich übrigens auf diesen Artikel: http://www.fonds-universum.de/osteuropa-fonds/
von Profi