Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 6
Mitglieder: 0 Gãste: 6
Werbung
lizenzfreie Tier- Fotos

www.AutoErsatzTeile24.ch

Foto - Voting



news-city - Nachrichten aus der Welt


Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!
Aktivste User 09/2018
  1. gonzola

    999 Punkte

  2. Hajue

    814 Punkte

  3. Leme1989

    812 Punkte

  4. Kineko312

    789 Punkte



6,674 Fragen

19,201 Antworten

139 offene Fragen

595 Kommentare

26,059 Nutzer

Bewertungen zu 
gefragt.net

Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de

WerbeGratis Topliste

Bewertungen zu gefragt.net
Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Hallöchen!

Ich bin VS Lehrerin und habe gerade erfahren, dass ich schwanger bin. Ich wäre nicht ich, wenn ich nicht schon weit in die Zukunft denken würde. Mache mir nämlich schon Gedanken um die Zeit nach der Karenz. Wie lange seid ihr Zuhause geblieben? Seid ihr gleich wieder Vollzeit arbeiten gegangen? Bin total unschlüssig.
Wie habt ihr das gemacht bzw. geplant?

Schöne Grüße
Gefragt in Gesellschaft von Fortgeschritten  
Bearbeitet von

User- Statistik
Fragen: 25 Antworten: 46 Kommentare: 0

1 Antwort

Punkte 0

Hello,


also bei uns an der Schule kam es in den letzten Jahren zu einem regelrechten "Babyboom". Die meisten meiner Kolleginnen sind aber nach 1-2 Jahren wieder zurückgekommen. Auch meistens Anfang September. Natürlich hat man als Lehrerin das Recht jederzeit wieder anzufangen, aber wer möchte schon mitten im Schuljahr wieder einsteigen...
Die meisten davon arbeiten allerdings nur Teilzeit, da sie ihre Kleinen entweder bei den Großeltern oder in der Krippe lassen.
Bin selbst nach 2 Jahren wieder eingestiegen mit 65%. Grundsätzlich muss sich das jeder selbst ausmachen. Auch wie es mit der Kinderbetreuung aussieht. Oft kostet die ja soviel, dass es "günstiger" ist, wenn man Zuhause bleibt.
Mir hat noch dieser Ratgeber sehr geholfen, damit ich mich zu allen Alternativen informieren konnte: https://www.auer-verlag.de/37942-mama-werden-und-lehrerin-bleiben.html


GlG

Beantwortet von Beginner