Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

www.geblitzt.de

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 2
Mitglieder: 0 Gãste: 2




Werbung
www.AutoErsatzTeile24.ch

news-city - Nachrichten aus der Welt


Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!

Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Hi!

Ich lerne gerade mit einer Freundin für eine Prüfung in Betriebswirtschaft und wir sind uns bei einer Sache total unsicher. Und zwar geht es um dieses E-Procurement. Wir haben das übersetzt und Procurement steht ja für Beschaffung. Also haben wir daraus gefolgert, dass man elektronische Dinge beschafft, stimmt das? Und wozu dient das? Kaufen unternehmen so viel Elektronik? Wieso gibt es da einen eigenen Begriff dafür?
in Unternehmen von Fortgeschritten  
User- Statistik
Fragen: 47 Antworten: 86 Kommentare: 0

4 Antworten

Punkte 0

Ich glaube, dass ihr da nicht gut genug recherchiert habt. Ja, "Procurement" bedeutet auf Deutsch "Beschaffung". Folglich bedeutet "E-Procurement" (Electronic Procurement) auf Deutsch "Elektronische Beschaffung". Das hat nichts damit zu tun, dass man Elektronik einkauft, sondern auf elektronischem Wege Waren (oder auch Dienstleistungen) beschafft. Beispielsweise fallen hier Onlineshops darunter. Hat aber auch so seine Risiken.

von Fortgeschritten  
Punkte 0

Owwww, das ist mir jetzt ja total peinlich. Habe das wohl ganz falsch interpretiert.
Ach, bin ich doch ein Dummerchen...
Jetzt weiß ich aber Bescheid, und hab es mir ganz fett und farblich markiert, sodass ich es nicht vergesse.

Du hast Risiken erwähnt... Welche Risiken kommen da in Frage? 
Zu den Chancen hast du nichts erwähnt. Ergeben sich keine Chancen bzw. Vorteile durch E-Procurement?

von Fortgeschritten  
Punkte 0

Hahaha, sehr gut!

Naja, ein sehr großes Risiko bei E-Procurement ist die Sicherheit. Man muss schon sehr darauf achten, mit wem und wie man in Verbindung tritt. Immerhin muss die Sicherheit von Daten gewährleistet werden. Ein weiterer Nachteil eines solchen E-Procurement-Systems sind die hohen Investitionskosten. Die müssen sich ja auch bezahlt machen, was meist möglich ist, durch die erheblichen Vorteile. Noch ein Nachteil: Jeder Lieferant aus aller Welt kann ins System einsteigen. Wenn man die nicht kennt, hat man keine Sicherheit für gute Qualität. 

Die Vorteile hingegen sind die Einsparungen von Kosten durch die Automatisierung von Prozessen. Zudem spart man ja auch an Materialkosten, sowie auch Personalkosten. Weiters spart man sich noch sehr viel Zeit an, da man mithilfe solcher Systeme einen rasche Überblick über den Markt bekommt. Recherchieren muss man selbst nicht mehr.

Vielleicht hilft dir ja auch diese Seite weiter: https://www.ibau.de/akademie/glossar/e-procurement/

von Fortgeschritten  
Punkte 0

Ah okay - vielen Dank für deine Antworten!

Hast mir, und auch meiner Freundin, sehr viel weitergeholfen.
Die Seite habe ich auch schon überflogen und sie scheint sehr informativ zu sein.
Werden uns das nochmal durchlesen, des Verständnisses wegen.

Liebe Grüße

von Fortgeschritten