Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

www.geblitzt.de

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 3
Mitglieder: 0 Gãste: 3




Werbung
www.AutoErsatzTeile24.ch

huskyweb.ch - Schlittenhunde

news-city - Nachrichten aus der Welt


Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!
Aktivste User 02/2020
  1. gonzola

    1075 Punkte

  2. Papayas

    997 Punkte

  3. Leme1989

    824 Punkte

  4. Kineko312

    820 Punkte



7,666 Fragen

22,092 Antworten

133 offene Fragen

655 Kommentare

21,248 Nutzer


Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
So straff sich der BH auch den ganzen Tag lang um die Oberweite legt, einschnürt und keine Luft heranlässt, für die Damenwelt gehört diese Schinderei zum Alltag. Wie sehr die Frauen in diesem engen Teil tatsächlich leiden, lassen sich die meisten von ihnen allerdings nicht anmerken, doch nicht nur für größere Oberweiten dürfte es darin bisweilen kaum auszuhalten sein. Aber was quält euch Frauen am BH ganz besonders, ist es das Jucken unter dem Rückenteil, die einschneidenden Träger, die drückenden Bügel oder vielleicht ganz was anderes?
in *** Umfragen *** von  

5 Antworten

Punkte 0

Mich quälen meine BHs ehrlich gesagt überhaupt nicht. Im Gegenteil. Ich trage sehr gerne BHs. Wer Probleme hat, hat wahrscheinlich einfach einen falschen BH

von Einsteiger  
Punkte 0
Zwar ist die Frage hier nur an Frauen gerichtet, aber auch als Mann kann ich bestätigen, wie grausam manche Frauen in ihren BHs leiden, weil ich es selbst erlebt habe. Es war im Sommer 2018, meine Eltern waren verreist und  ich hatte zugestimmt, mich um das Haus, die Katze und den Garten zu kümmern. Die Nachbarin, Mitte bis Ende 40, alleinstehend und immer noch ziemlich attraktiv, schien die Hitze nicht zu stören. Sie war gerade tief braun gebrannt von den Kanaren zurückgekehrt und sonnte sich nebenan auf ihrer Terrasse. Sie trug einen dunkelgrünen BH und ölte sich die Beine ein. Wegen ihrer Sonnenbrille hatte ich nicht mitbekommen, dass sie mich schon gesehen hatte, aber plötzlich winkte sie mir zu und deutete an, zu ihr rüber zu kommen. Ich dachte, die Katze wäre wahrscheinlich bei ihr und stieg über die niedrige Hecke, die die Grenze zu ihrem Grundstück bildete. Aber da war keine Katze, dafür fragte mich die Dame, ob ich ihr mal den Rücken einreiben könnte. Also legte sie sich auf den Bauch und ich fing an, ihre Schultern einzucremen. Schließlich sagte sie mir, ich könnte die BH-Träger ruhig etwas runtermachen. Ich tat ihr den Gefallen und es tat ihr gut, denn die Träger hatten so tief eingeschnitten, dass sie auf ihren Schultern deutliche Furchen hinterließen. Dort massierte ich sie, kam aber wegen der Hitze extrem ins Schwitzen. Als ich mich dann um ihren Rücken kümmerte, meinte sie, dass es dort unter ihrem BH juckte, wo ich aber nicht rankam. Irgendwann gab ich ihrem Drängen nach und öffnete den BH! Ein lautes Stöhnen - Gott, was für eine Erlösung! Viele Frauen haben ja Druckstellen von ihren Büstenhaltern auf dem Körper, aber so was wie bei ihr hatte ich noch nie gesehen! Auf ihrem braunen Körper war ein leuchtend heller Abdruck geblieben, den der BH tief in ihren Rücken geschnürt hatte. Sie musste entsetzlich in dem engen Ding gelitten haben!  Aber jetzt war sie frei und ich konnte ihren Rücken kratzen, wo der BH sie gequält hatte und sonst keine Luft herankam. Sie konnte nicht genug davon bekommen und stöhnte laut. Keine Ahnung, ob die Nachbarn was davon bemerkt haben. Ich kratzte wie ein Wahnsinniger, und als die Stellen auf ihrem Rücken ganz rot waren, konnte ich irgendwann nicht mehr und musste aufhören. Da lag sie nun vor mir, mit offenem BH und zerschundenem Rücken, wirkte aber total erlöst und glücklich. Ich weiß nicht, warum, aber ich sagte nichts mehr zu ihr, stand einfach auf und ging. Hinterher hab ich mich total schuldig gefühlt, schließlich muss sie sich an den folgenden heißen Tagen mit ihrem zerkratzen Rücken im BH extrem gequält haben. Aber danach traute ich mich sie nicht zu fragen…
von  
Punkte 0

Das Jucken unter dem Rückenteil ist im Sommer einfach die Hölle!

von  
Punkte 0

Als Mann können einem die Frauen in ihren BH's oft regelrecht leid tun. Aber wirklich entsetzt war ich, als ich einer Kollegin (Ende 40, normale Figur) mal nach Feierabend kurz den verspannten Nacken massiert hab und dabei merkte, wie tief sich die BH-Träger bei ihr in die Schultern schnürten. „Schlepp du doch mal ein Leben lang so eine Last.“ hat sie da bloß zu gesagt. Ich kann nur ahnen, was für Kerben sie davon schon auf den Schultern hat. Dabei hat sie noch nicht mal übermäßig viel Oberweite.

von  
Punkte 0

Wenn der BH keine Luft an die Haut lässt, entsteht darunter ein verschwitztes, feuchtwarmes Milieu, welches zunächst zu Juckreiz, später aber zu wunden, nässenden Stellen führt, die infolge permanenter Reizung oftmals über Monate nicht abheilen. Erst mit Anbruch der kühleren Jahreszeit kommt es zu narbiger Abheilung der entsprechenden Hautbereiche, welche jedoch in der folgenden Sommersaison erneut aufzubrechen beginnen. Ständiger Wechsel zwischen Reiz- und Ruhephasen führt schließlich zu dauerhaften Vernarbungen der entsprechenden Hautpartien, welche den oftmals so typischen BH-Abdruck auf dem Körper so vieler Frauen verursachen.

von