Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

www.geblitzt.de

NEU: Sprüche und Witze auf gefragt.net/gesagt
Close Sidebar
Total User Online: 2
Mitglieder: 0 Gãste: 2


Werbung
www.AutoErsatzTeile24.ch

Spiele jetzt das grosse Huskyspass-Memory und werde ein Meister!
klickspass.ch - Osterspiel

huskyweb.ch - Schlittenhunde


Mach Mit! Kostenlose Views für die eigene Homepage sammeln(Getestet uns als seriös entfunden)

Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!


Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!
Aktivste User 09/2020
  1. gonzola

    1124 Punkte

  2. Papayas

    1063 Punkte

  3. Kineko312

    853 Punkte

  4. Leme1989

    824 Punkte



7,995 Fragen

23,357 Antworten

679 Kommentare

21,378 Nutzer


Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Ich habe eine alte Garage, die vor lauter Krempel regelrecht übergeht.

Das meiste darin ist Blödsinn, von dem ich mich nur deshalb noch nicht getrennt habe, weil ich dachte ich bräuche ihn später irgendwann vielleicht nocheinmal.
Mittlerweile will ich lieber den Platz in meiner Garage nutzen.

Wie soll ich das alles ausmisten?
in Haus & Garten von Fortgeschritten  
User- Statistik
Fragen: 41 Antworten: 68 Kommentare: 1

2 Antworten

Punkte 0

Das Problem, das du da beschreibst, kenne ich nur all zu gut. 


Dieses Sammeln von unnützem Krempel hab ich damals auch gemacht. 

Nur war es bei mir der Keller und nicht die Garage. Irgendwann war dann auch bei mir der Punkt erreicht, wo ich erkannt habe, dass ich was ändern muss. Ich habe dann einfach einen Räumungsdienst beauftragt und die haben das im Nu für mich erledigt gehabt. Das gleiche würde ich dir übrigens auch empfehlen.


 Alleine ist das eine Arbeit von mehreren Tagen und für die ist das kein Problem. 

Du kannst ja mal einfach hier vorbeisehen und dich weiter informieren: https://raeumungen.at/

von Profi  
Punkte 0

Ich glaube am wichtigsten ist, sich nicht zu viel vorzunehmen, sonst hat man irgendwann keine Bock mehr und lässt es gleich bleiben. Am ehesten würde ich die Garage Schritt für Schritt durcharbeiten. Eine Kiste nach der anderen sozusagen. Setz dir dann ein zeitliches Limit und freu dich daran, dass du den einen Teilbereich geschafft hast. Am effektivsten finde ich die Zettelmethode. Mit verschieden farbigen Post-its markiere ich ich weggeben, behalten und "ein Jahr aufheben". Wenn das Teil dann ein Jahr nicht gebraucht wurde, kann es weg. Viel Erfolg bei deinem Projekt!

vor von Fortgeschritten