Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

www.geblitzt.de

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 2
Mitglieder: 0 Gãste: 2




Werbung
www.AutoErsatzTeile24.ch

huskyweb.ch - Schlittenhunde

news-city - Nachrichten aus der Welt


Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!
Aktivste User 02/2020
  1. gonzola

    1075 Punkte

  2. Papayas

    997 Punkte

  3. Leme1989

    824 Punkte

  4. Kineko312

    820 Punkte



7,666 Fragen

22,093 Antworten

133 offene Fragen

655 Kommentare

21,250 Nutzer


Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Hallo Leute,

ich habe ein kleines Problem. In meiner Wohnung hat sich im Wohnzimmer in der oberen linken Ecke etwas Schimmel auf der Tapete gebildet. Ich bin darüber etwas verwunder. Ich lüfte am Tag 3x. Ich habe die Fenster immer ganz auf. Also nicht auf Kipp. Auch habe ich ein Hygrometer aufgestellt. Laut dem ist es in der Wohnung nicht zu feucht. Aber woher kommt er dann und was kann ich tun?
in Sonstiges von Beginner  
User- Statistik
Fragen: 6 Antworten: 8 Kommentare: 0

13 Antworten

Punkte 0

Wohnt über dir denn noch jemand? Dann könnte es doch sein, dass von ihm aus irgendwie Wasser/Feuchtigkeit durchgedrungen ist und du nun einen Schimmelfleck an der Tapete hast. Wenn es aber nicht der Fall ist, dann schau mal hier rien. Da sind gute Tipps mit dabei, wie man Schimmel vorbeugen und bekämpfen kann. Unter anderem ist auch der Punkt Sturzlüften, was du zum Teil schon erledigt, aber eventuell nicht korrekt durchgeführt hast.

von Beginner  
Punkte 0
Vielleicht hat der über dir einen Wasserschaden oder aber die Fassade ist undicht?
von Einsteiger  
Punkte 0
Eventuell ist es auch zu kalt bei euch sodass sich die Feuchtigkeit ähnlich wie an den Fensterscheiben auf der Tapete absetzt und schimmelt.
von Experte  
Punkte 0
Ich würde an deiner Stelle schnell den Vermieter informieren. Vielleicht ist ja über dir etwas nicht in Ordnung. ;)
von Experte  
Punkte 0

Schimmel kann verschiedene Ursachen haben. Neben unzureichender Lüftung der Räume können auch Konstruktionsmängel zur Schimmelbildung führen. Dazu gehören zum Beispiel unsauber platzierte Dachziegel, undichte Fugen, verstopfte Regenrinnen, Putzrisse in der Außenwand, defekte Rohre oder anderes. Abhilfe schaffen kann man mit Klimaplatten, die die Feuchtigkeit aufnehmen. Das würde ich aber nicht selbr machen, sondern einen Fachmann kontaktieren. Ich kann dir zusätzlich noch diesen Link empfehlen. Dort fndest du noch weiterführende Informationen.

von Einsteiger  
Punkte 0

Die Fenster immer komplett geöffnet zu haben ist nicht sinnvoll, weil dann die Wohnung unkontrolliert über einen längeren Zeitraum auskühlen kann.
Am besten ist es außerdem wenn du dich darum kümmerst dass du keine größeren Möbelstücke vor deinen Heizkörpern stehen hast und auch die Fester nicht durch große Vorhänge verdeckt sind (was außerdem auch sehr viel Platz wegnimmt).

Sicherlich. Schimmel kann sich immer aus sehr vielen verschiedenen Gründen bilden. Diese Gründe können von Wohnung zu Wohnung bzw. von Raum zu Raum unterschiedlich sein. Ein guter, kontrollierter Luftmassen-Austausch sollte meiner Meinung nach im sogenannten "Stoßlüftungsverfahren" gehandhabt werden --> http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=L%C3%BCftung&redirect=no#Sto.C3.9Fl.C3.BCften

Wir hatten bei uns im Wohnzimmer und in der Küche auch teilweise ein paar Schimmelflecken und auch wir hatten Probleme herauszufinden woran es liegen könnte, weil wir eigentlich guten Mutes waren was unser Lüftungs-Verhalten angeht.

Letztendlich haben wir natürlich die Schimmelstellen durch einen Schimmel-Entferner beseitigt und haben die vor ca. einem Jahr angebrachten Vorhänge entfernt, die vor unseren Fenstern hingen und relativ groß und schwer waren. Diese haben wir anschließend durch schöne "Doppelplissees" ersetzt, die wir ursprünglich auf einem Blog von http://www.plissee-spezi.de/ in ein paar Beispielen gesehen hatten. Seit unserer großen Umgestaltung hatten wir nur noch ein Mal in einer Zimmerecke einen kleinen Schimmelfleck. Die Wärme, die zuvor über unsere Scheiben verloren ging könnte durch die Anbringung der Plissees ebenfalls verringert worden sein (allerdings können wir dies schlecht durch Mess-Werte kontrollieren).

Vielleicht können aber ja die einen oder anderen Tipps hier jemandem weiterhelfen  ;)

VG!
 

von Einsteiger  
Punkte 0

Hallo,

na herzlichen Glückwunsch. Damit gehörst du zu den rund 25 % der Deutschen, die Probleme mit Schimmel haben (laut dieser Seite hier: http://www.redstone.de/schimmelpilzsanierung/ratgeber/). Dabei ist Schimmel nicht zu unterschätzen. Schimmel kann Bronchitis, Husten und Fieber auslösen. Problematisch ist Schimmel auch, weil er in Räumen oft dort wächst, wo man ihn nicht sieht – hinter Möbeln, Tapeten, Verkleidungen, in Ecken oder Hohlräumen.

Schimmel braucht Feuchtigkeit, um wachsen zu können. Dieser erhält er auf unterschiedlichen Wegen: von außen eindringende Feuchte bei undichten Dächern, Fassaden oder Kellern, Baurestfeuchte bei Neubauten oder durch hohe Luftfeuchtigkeit in Innenräumen durch unzureichende Beheizung/Belüftung.

In deinem Fall kann es an einem undichten Dach liegen. Da muss dann dein Vermieter tätig werden. Hat das Haus ein Flachdach? Dann wundert mich der Schimmel ehrlich gesagt nicht. Flachdächer neigen dazu, über die Jahre etwas undicht zu werden. 

von Beginner  
Punkte 0

Hallo, 

ja eine Wohnung frei von Schimmel zu halten ist nicht so leicht. In deinem Fall kann es an einer leicht undichten Wand liegen. Oder das Dach ist undicht und Feuchtigkeit dringt in die Wand ein. Oder du machst etwas beim Lüften falsch - wobei ich mal denke, dass du es richtig machst. Schau am besten mal hier: http://www.getifix.de/schimmelpilzsanierung/lueftungsleitfaden/. Dort ist genau erklärt, wie es richtig geht.

von Beginner  
Punkte 0
Meist machen Vermieter den Schimmel wegs unzureichender Lüftung fest, das stimmt total. Da kann man kaum den Gegenbeweis aufstellen, indem man enifach sagt, man lüftet ja richtig. Ein Hygrometer ist schon ganz gut. Ich kann den Klimagriff empfehlen, mit dem man Schimmel vorbeugen kann. Man hat auch etwas Nachweisbares irgendwie, denke ich. Nur ob der Mieter oberhalb von dir zugibt, hier irgendwie etwas verbockt zu haben, glaube ich auch nicht.
von Beginner  
Punkte 0

Am besten lässt Du einen Gutachter kommen, der prüft, was die Ursache für den Schimmelbefall ist. Ich kann Dir das Gutachterinstitut in Stuttgart empfehlen. Die kommen überall hin. Wenn das nicht dein Verschulden ist, musst Du auch nicht für die Schadensbehebung aufkommen... Du musst den Schimmel auf jeden Fall entfernen lassen, da das auch gesundheitliche Folgen haben kann. 

von Einsteiger  
Punkte 0
Da du anscheinend mehrer Male am Tag lüftest, ist der Schimmel nicht dein verschulden sofern es nciht noch andere Schimmel begünstigende Faktoren gibt welche von dir beeinflusst werden. da du schimmel in deiner Wohnung hast hast du ein Recht auf Mietminderung, was bedeutet das du weniger Miete zu zahlen hast solang der Vermieter das Problem nicht behoben  hat, da ja die Wohnqualität aufgrund des Schimmels leidet. Wie Die Mietminderung "beantragst" und andere Infos zum Thema Mietminderung findest du zum Beispei lauf http://www.mietminderung.net/
von Fortgeschritten  
Punkte 0
Hi
Die Antwort "mit dem Wasserschaden oder die Fassade ist undicht" wäre für mich am sinnvollsten. Am besten wäre es wenn du dir selbst ein Feuchtigkeitsmesser beschaffst (hier ist meiner http://www.feuchtigkeitsmessertest.net/cp-feuchtigkeitsmessgeraet/ ), diese Geräte messen die Feuchtigkeit in den Wänden. Wenn du den Beweis für die Feuchtigkeit hast, dann kannst du auch mit dem Vermieter anders reden um das Problem zu beheben.
LG
von Einsteiger  
Punkte 0
Ich denke auch, dass der Schimmel dann wahrscheinlich von einer undichten Fassade oder dem Nachbarn über dir herrührt. Fakt ist allerdings, dass der Schimmel unbedingt entfernt werden muss! Je nachdem wie groß die betroffene Fläche ist, würde ich das entweder selbst mit Schimmelentferner machen, oder eben doch einen Fachmann beauftragen. Neben der Ursachenfindung und der anschließenden Behebung solltest du dir auch überlegen, ob du zur Vorsorge gegen eventuelle zukünftige Schimmelbefälle noch einen neuen Putz anbringst. Da greifst du dann am besten auf Produkte aus reinem Naturkalk zurück, der verhindert nämlich mit seinem hohen pH-Wert bereits die Entstehung jeglicher Schimmelpilze. Rein natürliche Naturkalkputze wie beispeilsweise von Haga bekommst du zudem in jedem Naturbaumarkt.
Hängt aber natürlich auch immer davon ab, ob du zur Miete wohnst, oder die Wohnung dein Eigentum ist. Dann musst du natürlich abwägen, ob sich der zusätzliche Aufwand nach der Schimmelentfernung für dich noch lohnt.
von