Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 4
Mitglieder: 0 Gãste: 4

www.AutoErsatzTeile24.ch

Foto - Voting



news-city - Nachrichten aus der Welt


Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!
Bewertungen zu 
gefragt.net

Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Guten Morgen, meine Oma hat Pflegegrad 3 und braucht eine Tagespflege für 6 Stunden täglich. Bisher hab ich die Pflege immer übernommen, da ich nur geringfügig arbeiten war. Da ich jetzt ein Jobangebot erhalten habe, bin ich auf der Suche nach einer Tagespflege. Meine Arbeitszeiten würden immer von 8 bis 14 Uhr gehen. Für diesen Zeitraum benötige ich Unterstützung bei der Pflege. Weiß jemand wie hoch die Kosten sind und was davon übernommen wird? Ich hab hier schon ein paar Informationen gefunden, wie sich die Kosten zusammensetzen. http://drking-pflege.de/tagespflege-muenchen.html Leider steht dort aber nicht genau was von der Kasse übernommen wird.
Gefragt in Betreutes Wohnen und Langzeitpflege von  
User- Statistik
Fragen: 0 Antworten: 2 Kommentare: 0

2 Antworten

Punkte 0
schau mal bitte hier, es gibt die Pauschale, die direkte Abrechnung mit einem Pflegedienst - und Kombi-Leistungen. Da muss man sich das für sich beste raussuchen. Wenn z. B. Pflegedienst in die Wohnung käme, abrechnet (direkt mit der Pflegekasse mache sie das) und es wäre noch ein Betrg übrig, hochgerechnet auf den Plfegesatz, kann man sich das Restgeld auszahlen lassen.
https://www.dmrz.de/pflege-staerkungs-gesetz-psg-ii-pflegegeld-pflegesachleistungen-2017-2018.html
Beantwortet von Fortgeschritten  
Punkte 0
Hol dir einfach Angebote von lokalen Pflegediensten.
Beantwortet von Experte