Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

www.geblitzt.de

Unser Tipp: Spiele jetzt das Osterspiel auf klickspass.ch und finde dein Glück! Finde jetzt dein Glück :-)
Close Sidebar
Total User Online: 5
Mitglieder: 0 Gãste: 5


Werbung
www.AutoErsatzTeile24.ch

klickspass.ch - Osterspiel

huskyweb.ch - Schlittenhunde

Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!


Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!
Aktivste User 06/2020
  1. gonzola

    1116 Punkte

  2. Papayas

    1045 Punkte

  3. Kineko312

    853 Punkte

  4. Leme1989

    824 Punkte



7,822 Fragen

22,704 Antworten

130 offene Fragen

665 Kommentare

21,288 Nutzer


Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Hallo,

was kann man für Brandschutz in geschlossenen Räumen noch tun, außer einen Brandmelder und eine Sprenkleranlage einzubauen, sowie Feuerlöscher bereitzustellen?

LG
Wohlfühl- Parameter vom Verfasser:
in Industriematerialien und -geräte von Fortgeschritten  
User- Statistik
Fragen: 54 Antworten: 93 Kommentare: 0

6 Antworten

Punkte 0

Hey,

das sind schon mal geeignte, vorbeugende Maßnahmen. Normalerweise reicht das in den meisten Fällen auch aus, aber es gibt immer Luft nach oben.

Speziell in geschlossenen Räumen kann z.B. auf einen Brandgasventilator gesetzt werden. Dieser dient dann der Entrauchung des Raumes. Während einem Brand können diese (je nach Modell) bis zu 2 Stunden arbeiten. Dies ist hilfreich, falls sich Personen noch im Raum befinden oder die Feuerwehr am löschen ist: http://www.htk-vent.at/brandgas-entrauchung/

von Fortgeschritten  
Punkte 0

Hi du!

Also normalerweise hat man einen Brandschutzbeauftragten zur Hand, der sich darum kümmert: https://www.safetyxperts.de/brandschutz/brandschutzbeauftragter/

Der macht dann für den Betrieb bzw. das Gebäude eine Gefährdungsbeurteilung, und gibt auch vor, welche Vorkehrungen getroffen werden sollen bzw. müssen. Z.B. gibt er vor, welche Geräte man braucht: Ist eine Sprenkleranlage sinnvoll? Wie viele Rauchmelder? Welche und wie viele Brandventilatoren? Der kennt sich damit am besten aus und kann das auch perfekt beurteilen. Immerhin macht man dafür ja extra Schulungen usw.

Am besten ihr bestellt einen, falls ihr noch keinen habt, und sorgt damit schon mal vor. Nur weil ihr alle Geräte mal so da installiert, heißt es nicht, dass ihr auch ausreichend Schutz habt. Die müsst ihr ja auch regelmäßig kontrollieren. Das würde ein Brandschutzbeauftragter z.B. auch machen.

LG

von Fortgeschritten  
Punkte 0

Eigentlich hast du schon alles genannt was man so machen oder besorgen kann. Wir haben nur einen Sicherheitsbeauftragten und einen Feuerlöscher, der aber auch erst vor kurzem bei https://www.feuerloescher24.com/38-schaum-feuerloescher bestellt wurde. Kleines Unternehmen mit kleinem Budget, da wird gespart wo es nur geht. 

von Fortgeschritten  
Punkte 0

Hallo,


das kann man pauschal nicht beantworten, ist dieser Brandschutz denn vorhanden oder nur geplant? Es kommt auf die Umgebung an, wenn der Raum riesengroß ist, dann reicht beispielsweise ein Feuerlöscher womöglich nicht aus, usw. 


Du solltest dir ein professionelles Brandschutzkonzept von entsprechenden Fachleuten, wie der IB Wagner GmbH, erstellen lassen: mehr Informationen dazu. Dann bist du 100% sicher aufgestellt, entsprechend den gesetzlichen Vorschriften. 


VG

von Einsteiger  
Punkte 0

Im Brandfall ist in vielen, vor allem älteren Gebäuden die nicht über einen zweiten Fluchtweg verfügen, die Rettung nur durch eine außen angebrachte Notleiter möglich.  Brände entstehen oft nicht im eigenen Wohnbereich, sondern in Nachbarwohnungen oder auf anderen Etagen. Besonders in größeren Mietobjekten oder in Hotels sind die Fluchtwege häufig bereits durch Rauch oder Feuer versperrt, wenn ein Brand wahrgenommen wird. Als einzige Fluchtwege nach draußen bleiben dann oft nur Fenster oder Balkone. Typischer Anwendungsfall hierfür ist dann der 2. Rettungsweg über die Notleiter. Wer sich Gedanken über die Anbringung einer Notleiter macht, findet unter  www.steigtec.de mehr Informationen.

von Beginner  
Punkte 0

Die Schutzaurüstung ist im Brandfall sehr wichtig. Wie z.B der Atemschutz. Die Vollmaske ist wirtschaftlich und flexibel dank eines einfachen Bajonettverschlusssystems mit zwei leichten Filtern zum Schutz vor Partikeln oder Gasen und Dämpfen. Das Beatmungsgerät ist leicht einstellbar und für alle Gesichtsformen angenehm zu tragen. Es verfügt über ein strapazierfähiges Silikon-Gesichtsteil mit doppelte Dichtlippe. Die Polycarbonat-Linse ist groß, um die Sicht zu verbessern, und die Kommunikation wird durch eine Sprachmembran verbessert, die Sie visuell und verbal mit Ihrem Team in Kontakt hält.Atemschutz findet man unter https://ts-plus.de

von Fortgeschritten  
0
Für die Schutzbekleidung werden oft technische Textilien verwendet. Technische Textilien sind Materialien und Produkte, die hauptsächlich aufgrund ihrer technischen und Leistungseigenschaften und nicht aufgrund ihrer ästhetischen oder dekorativen Eigenschaften hergestellt werden.Technische Textilien werden in verschiedenen Branchen wie Bau, Verkehr, Landwirtschaft, Medizin, Hygiene und Sport in unterschiedlichen Formen eingesetzt. In der industriellen Fertigung werden technische Textilien für Filter, Maschinenbekleidung, Förderbänder und Schleifsubstrate verwendet. Mehr über die veredelung von Textilien erfährt man unter https://bm-chemie.com.