Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 5
Mitglieder: 0 Gãste: 5




Werbung
www.AutoErsatzTeile24.ch

news-city - Nachrichten aus der Welt


Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!
Aktivste User 05/2019
  1. gonzola

    1027 Punkte

  2. Papayas

    839 Punkte

  3. Kineko312

    817 Punkte

  4. Hajue

    814 Punkte



7,206 Fragen

20,639 Antworten

107 offene Fragen

630 Kommentare

21,130 Nutzer


Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Ich möchte gern studieren, hab mich aber bisher noch nicht für eine bestimmte Richtung entschieden. BWL halte ich für interessant in der Hinsicht, dass man damit anschließend wirklich etwas anfangen kann. Allerdings hab ich gehört, dass es sehr umfangreich und kopflastig ist. Stimmt das? Worauf müsste ich mich einstellen?
in Sonstiges von Fortgeschritten  
User- Statistik
Fragen: 41 Antworten: 73 Kommentare: 0

4 Antworten

Punkte 0

Ich glaube es gibt kein Studium wo einem von vorne bis hinten alles gefällt. Mal gibt es sehr interessante Vorlesungen und Seminare und manche macht man eben nur weil man sie machen muss.

Was jetzt genau mit kopflastig gemeint ist, verstehe ich nicht ganz. Umfangreich ist jedes Studium. Lernintensiv ist mal eines mehr und eines mal weniger. Lernen wird man aber in jedem Studium etwas müssen.

Ich würde sagen mach nur, was dich wirklich interessiert und schau da gar nicht so besonders darauf was du dann vielleicht werden könntest. Im Laufe eines Studiums ändert sich das meist doch noch.

von Fortgeschritten  
Punkte 0

Ich sehe es eigentlich auch so, dass jedes Studium in bestimmter Hinsicht eine Herausforderung ist. Wenn es für dich BWL werden soll, dann macht es sicherlich Sinn, dass du dir zuerst einen groben Überblick über die verschiedenen Gebiete machst. Die Seite https://www.bwl-lerntipps.de/ halte ich dafür durchaus für geeignet. Wenn sich die Themen für dich gut anhören, könntest du dort ja einmal intensiver reinschnuppern.

von Fortgeschritten  
Punkte 0

Das kommt auch ein bisschen darauf an, wo du BWL studieren möchtest. An richtigen Universitäten ist das Studium sehr theoretisch und teilweise auch stark mathe- und statistiklastig. Dass man danach allerdings schon eine Menge Berufe mit dem Studium einschlagen kann, stimmt. Mir ist im Berufsleben nach meinem BWL-Studium aufgefallen, dass es aber vor allem sehr wichtig ist wie man sich präsentieren und ausdrücken kann. Aus diesem Grund werde ich demnächst auch nochmal ein Rhetorik Seminar besuchen, um meine Ausdrucksweise etwas zu verbessern. 

von Beginner  
Punkte 0

Das kommt auch ein bisschen darauf an, wo du BWL studieren möchtest. An richtigen Universitäten ist das Studium sehr theoretisch und teilweise auch stark mathe- und statistiklastig. Dass man danach allerdings schon eine Menge Berufe mit dem Studium einschlagen kann, stimmt. Mir ist im Berufsleben nach meinem BWL-Studium aufgefallen, dass es aber vor allem sehr wichtig ist wie man sich präsentieren und ausdrücken kann. Aus diesem Grund werde ich demnächst auch nochmal ein Rhetorik Seminar besuchen, um meine Ausdrucksweise etwas zu verbessern. 

von