Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

www.geblitzt.de

Unser Tipp: Spiele jetzt das Osterspiel auf klickspass.ch und finde dein Glück! Finde jetzt dein Glück :-)
Close Sidebar
Total User Online: 7
Mitglieder: 0 Gãste: 7


Werbung
www.AutoErsatzTeile24.ch

klickspass.ch - Osterspiel

huskyweb.ch - Schlittenhunde

Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!


Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!
Aktivste User 07/2020
  1. gonzola

    1118 Punkte

  2. Papayas

    1051 Punkte

  3. Kineko312

    853 Punkte

  4. Leme1989

    824 Punkte



7,873 Fragen

22,883 Antworten

668 Kommentare

21,342 Nutzer


Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Guten Tag,
ich habe neulich ein Buch gelesen: "Eine kurze Geschichte der Menschheit" von Yuval Noah Harari. Vielleicht habt ihr davon auch schon gehört. In einem Kapitel ging es jedenfalls um den Fortschritt im Gesundheitssektor. Noch vor einem Jahrhundert mussten 4 Soldaten einen Patienten im Lazarett festhalten, dem ein Bein abgesägt wurde, weil weder Anästhesie noch Chirurgie entwickelt waren, wie heute..

Die Wissenschaft sucht ständig einen Weg, dem Tod zu entgehen oder zumindest das Leben immer mehr zu verlängern. Was sagt ihr dazu? Wärt ihr gern "nicht-sterblich"?
Auch unterschiedlichste Theorien zum Thema Krebsheilung kursieren in den Papers und Büchern.. Denkt ihr, es wird bald ein Mittel erfinden? Vielleicht ist sogar das von allen verhasste Cannabis ein Weg zur Heilung? Zumindest hab ich auch darüber einige Artikel und Schlagzeilen gelesen in der Vergangenheit...
Wohlfühl- Parameter vom Verfasser:
in Alternativmedizin und Naturheilkunde von Beginner  
User- Statistik
Fragen: 12 Antworten: 40 Kommentare: 0

2 Antworten

Punkte 0

Die Medizin macht ohne Zweifel ständig Fortschritte. Die Unterschiede von vor siebzig Jahren zu heute sind natürlich besonders krass. Aber ich finde die medizinischen Themen auch sehr spannend und ich könnte mir auch tatsächlich vorstellen, dass Krebserkrankungen irgendwann so effektiv bekämpft werden können, dass kaum noch jemand daran stirbt. Schon jetzt werden bei manchen Krebserkrankungen mit Immuntherapien beachtliche Erfolge erzielt. Ich denke auch, dass in dem Bereich in einigen Jahren noch mal deutliche Erfolge zu sehen sind. Es bleibt also spannend!

Unsterblich sein wollte ich dagagen nicht. Das Leben ist so spannend und besonders, gerade weil wir nur eine begrenzte Zeit auf diesem schönen Planeten haben. Alles andere wäre auch widernatürlich und sehr schlecht für unseren Planeten. Vom Platzmangel, der schon sehr bald auftauchen würde, mal ganz zu schweigen.


von  
Punkte 0

Oh je, na zum Glück sind wir aus diesen Zeiten raus... Dass Hanf gegen Krebs hilft habe ich auch schon des öfteren gelesen, auch wenn ich es noch nicht so wirklich glauben kann.. Fakt ist, dass Cannabidiol, kurz CBD, schon öfter getestet wurde und das Wachstum von Krebszellen tatsächlich beeinflussen kann. 


Ich selbst habe auch schon das ein oder andere CBD Produkt probiert. Meistens ein Vollspektrum in Tropfen Form, als Nahrungsergänzungsmittel. Die Wirkung ist auf den ersten Blick nicht deutlich, aber seitdem ich die Tropfen ab und an mal früh über mein Müsli träufle, hab ich das Gefühl, den stressigen Alltag manchmal besser ausgleichen zu können. Außerdem hatte ich abends oft Kopfschmerzen, dachte sogar dass es sich um Migräne handelt, aber auch das hat sich verflüchtigt seit ich darauf gekommen bin.


Manchmal brühe ich mir auch einen CBD Tee auf, mit Blüten, und hab dann das Gefühl besser einschlafen zu können :-) Dadurch dass kein THC enthalten ist kann man das ja relativ bedenkenlos einnehmen. 

Wenn du willst, bzw. neugierig bist, kannst du ja auch mal zB CBD Öl kaufen und probieren. Ich hab mich damals für das 10% ige entschieden. 5% und 15% gibt es zwar auch, aber ich dachte die goldene Mitte ist für den Anfang keine schlechte Idee. (Hier siehst du ne kleine Auswahl: https://www.nooon-cbd.com/produkt-kategorie/cbd-oel/

Hab viel über CBD Öl als Nahrungsergänzungsmittel gelesen und wie gesagt, inzwischen mach ich das regelmäßig und fühl mich gut damit. Angeblich wirkt CBD auch in der Magen- und Darmgegend und unterstützt die natürliche Darmflora mit Omega Fettsäuren. 


Wer weiß, vielleicht gibt es irgendwann den Durchbruch in Sachen Cannabidiol Forschung und es gibt noch Wirkungen, von denen wir noch gar nichts ahnen. Ich wünschte mir nur, dass die Leute sich einfach mal neuen Möglichkeiten öffnen würden und nicht immer alles neue verteufeln würden. So war es mit Cannabis und THC im Allgemeinen, und auch CBD rückt nur langsam als "positive" Hanf Substanz in das Bewusstsein der Menschen.. 

vor von Fortgeschritten