Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 1
Mitglieder: 0 Gãste: 1




Werbung
www.AutoErsatzTeile24.ch

news-city - Nachrichten aus der Welt


Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!
Aktivste User 09/2019
  1. gonzola

    1040 Punkte

  2. Papayas

    910 Punkte

  3. Leme1989

    824 Punkte

  4. Kineko312

    817 Punkte



7,431 Fragen

21,344 Antworten

109 offene Fragen

642 Kommentare

21,196 Nutzer


Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Mein Hund (Goethe) muss heute Nachmittag in die Röhre beim CT und ich hab echt Muffensausen. Kann da wirklich nichts passieren? Die Ärztin hat gesagt, dass es genau so gefährlich ist wie Röntgen. Aber bei so einem riesigen Apparat kommen doch sicher viel mehr Strahlen zum Einsatz...
in Hunde von Experte  
User- Statistik
Fragen: 60 Antworten: 177 Kommentare: 1

2 Antworten

Punkte 0
Also für deinen Hund ist es keine lebensbedrohliche Bestrahlung. Sie wirkt sich ähnlcih wie beim Menschen aus. Zu oft sollte mal sowas natürlich nicht machen. Aber ich denke mal, dass dein Hund in guten Händen ist und die Ärzte wissen, was für dein Hund gut ist.

Ich drück dir die Daumen, dass mit deinem Vierbeiner alles gut ist
von Beginner  
Punkte 0
Hey Chichi,

genau wie beim Röntgen sollte man ein CT nicht zu häufig machen, sonst kann es durch die Strahlung gefährlich sein. Aber du würdest die Frage ja nicht stellen, wenn es schon häufiger durchgeführt worden wäre. Von daher brauchst du dir was das betrifft wirklich keine Sorgen um deinen kleinen Goethe machen.

Der Hund wird ja auch narkotisiert, also er bekommt von der Untersuchung selbst gar nichts mit. Hier ist der Ablauf auch beschrieben: http://www.tierklinik-berlin.de/leistungen/diagnostik-durch-computertomografie-ct/

Du kannst den Ärzten also voll vertrauen, die können das Risiko schon gut einschätzen. Und richte Goethe doch bitte die allerfeinsten Genesungswünsche von mir aus
von Profi