Das erste Mal hier? Hier ist alles erklärt: FAQ!
x
Zum ersten Mal hier? Lies bitte zuerst unsere REGELN.Tipp: Füge eine Frage oder ein User zu deinen Favoriten hinzu, indem du auf den Stern links oben klickst.

Unser Tipp: verzeichnis.ws ist ein moderiertes Verzeichnis für deutschsprachige Webseiten.Trage jetzt auch deine Webseite ein :-)
Close Sidebar
Total User Online: 1
Mitglieder: 0 Gãste: 1

www.AutoErsatzTeile24.ch

Foto - Voting



news-city - Nachrichten aus der Welt


Hier hat es noch Platz für IHRE Werbung. Ab 5 Euro pro Monat. Fragen Sie uns!

Was ist Gefragt.net?
Hier kannst Du Fragen stellen und Antworten geben, Dich mit Wissen bereichern und als Experte beweisen.
Bitte schaue zuerst, ob die Frage bereits gestellt wurde.
Benutze immer zuerst "Frage suchen" oben rechts.


Please, only questions into German!
Bitte nur Fragen in deutscher Sprache!

Gefragt.net ist eingetragen bei

ausgewählt von bunte-suche.de
Webkatalog suchnase.de


Du brauchst Kostenlos mehr Traffic auf deiner Webseite?
Punkte 0
Hey Leute,
ich bin gerade ziemlich schockiert, bin seit einem halben Jahr in einem neuen Job. Auf meinem Kontoauszug musste ich gerade feststellen, dass ich kein Weihnachtsgeld bekommen habe. Habe natürlich direkt die Kollegen gefragt und die haben mitgeteilt, dass es eben keines gibt hier in der Firma.

Ehrlich gesagt habe ich fest damit gerechnet. Gibt es darauf keinen Anspruch? Kann ich das einfordern?
Gefragt in Finanzen & Versicherungen von Profi  
User- Statistik
Fragen: 23 Antworten: 131 Kommentare: 0

1 Antwort

Punkte 0

Hallo LaRiposta,

es gibt keinen rechtlichen Anspruch auf Weihnachtsgeld, das ist eine freiwillige Sonderzahlung, für die sich dein Chef entscheiden kann, oder eben dagegen. Falls du sie bekommst, musst du übrigens auch Steuern darauf zahlen. Aber das weißt du vermutlich, da du es wohl im vorherigen Job bekommen hast?


Soviel zum rechtlichen. Wenn du ein Weihnachtsgeld angebracht findest, dann wende dich doch einmal an den Betriebsrat und erkundige dich, bzw. bringe in Erfahrung wie deine Kollegen das sehen. Bist du denn Gewerkschaftsmitglied? Dort kannst du Unterstützung und Rat bekommen wenn du versuchst solche Forderungen durchzusetzen. 


Kämpferische vorweihnachtliche Grüße von mir :) 

Beantwortet von Experte